Zum Frühstück nach Borneo

Das erste und letzte Frühstück auf Borneo. Eine höllisch scharfe Suppe – frisch zubereitet von einem Koch, mit dem ich mich, in Ermangelung der Einheimischen-Sprache, ausgiebigst in Zeichensprache unterhalten habe :-)

Auszuschlafen hat übrigens Wunder gewirkt: Meine Stimmung ist wieder prima, die Luft hier auf Borneo ist heute früh fast klar, es sind 23 Grad und die Sonne lässt sich Stück für Stück überreden, hinter den Wolken hervorzukriechen. Eure witzigen und aufmunternden SMS und E-Mails auf die gestrigen Erlebnisse haben mich prima unterhalten, als ich nach dem Aufwachen einen der kostenlosen Tüten-Kaffees meiner Behausung testete.

Da der Koffer mangels Auspack-Zeremonie ja nicht wieder eingepackt werden muss, werde ich die Zeit nach dem Frühstück nutzen, die Umgebung des Hotels unsicher zu machen, bevor ich zum Flughafen gebracht werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.