Loy Nava Dinner Cruise

Für den letzten Abend in Bangkok steht ein romantisches Dinner auf dem Programm.

Zu dritt… ;-)

Wir werden pünktlich um 20:10 Uhr am Pier unseres Hotels abgeholt und tatsächlich sind die meisten Gäste auf der historischen Teakholz-Reisbarke paarweise unterwegs. Es gibt aber auch noch ein paar Familien, die zu viert oder sogar zu sechst Platz genommen haben. Wir bekommen wohl aufgrund der Dreier-Konstellation den besten Tisch angeboten: Ganz dicht am Heck haben wir während der Tour einen tollen Ausblick auf die am Chao Phraya Fluss liegenden wichtigsten Sehenswürdigkeiten Bangkoks, die am Abend wunderschön beleuchtet sind. Leider sind sämtliche Fotos für die Mülltonne – ich werde mich beizeiten nach einer Kamera umsehen müssen, die „einfach so“ auch bei schlechten Lichtverhältnissen bzw. Dämmerung oder Kerzenschein schöne Fotos macht, OHNE dass gleich ein Blitz zugeschaltet werden muss und die Fotos noch furchtbarer aussehen…

Ganz so romantisch ist unser Abend leider nicht. Das von uns dreien gewählte, traditionelle Degustations Menü besteht aus so vielen Einzel-Komponenten, die man gar nicht in Ruhe genießen kann, da der Kellner unentwegt Wein nachschenken möchte und auch sonst immer wieder an unserem Tisch Halt macht um uns umfangreiche Informationen über die am Flussufer liegenden Sehenswürdigkeiten zu liefern. Für den Junior sind die Speisen teilweise zu scharf gewürzt und der Stress ist perfekt, als der Hauptgang serviert werden soll, obwohl noch nicht einmal die vielen Schüsseln von Vorspeise und Suppe abgeräumt sind.

Die Stimmung ist endgültig im Eimer, als um 21:37 Uhr der Kreditkarten-Beleg für den hinuntergestürzten Shiraz Cabernet (immerhin 1.500 TBH) unterzeichnet wird und das Boot nur wenige Minuten später am Hilton Pier anlegt um uns in die Nacht zu entlassen.

Vielleicht ist es nicht immer so hektisch? Die Bewertungen bei TripAdvisor sind jedenfalls durchwachsen und beim nächsten Mal würden wir wohl nicht noch einmal über einen Reiseveranstalter (in unserem Fall war es eine Dertour-Buchung für 36 € pro Erwachsenen und 18 € für den Junior), sondern direkt vor Ort buchen. Wahrscheinlich im Mandarin Oriental, von dem diese abendlichen Dinner Cruises auch angeboten werden. Weil es nämlich ein schönes Erlebnis ist und mir persönlich Essen sehr gut gefällt, wenn man wie beim „Thai Traditional Degustation Menu“ viele verschiedene Speisen probieren kann:

Vorspeisen
Barbequed pork/chicken satay in a shot glass of satay peanut sauce
Sous-vide marinated chicken with a perfume of pandanus in a pandanus basket & thai plum sauce
Pomelo & shrimp with fresh young coconut served on a betel leaf
Seared tuna with a slow-braised capiscum jam
Quail egg ceviche marinated in lime, sugar, fish sauce with cilantro & onion
Soup of seasonal thai vegetables
Hot and spicy shrimp soup with young coconut

Hauptspeisen
Mild southern massaman curry of aged australian black angus beef
Green curry of green thai aubergine with coconut cream & chicken cooked sous-vide
Warm salad of roast duck with a sweet tamarind sauce
Deep fried crispy pork/chicken cakes with a palm sugar sauce
Stir fried vegetables in oyster sauce
Steamed jasmine white rice & royal project organic brown natural rice

Dessert
Sticky rice sushi of mango with coconut cream & sesame seeds
Thai flag jelly of pomegranate, coconut cream & blue pea flower
Lemon curd pancake with thai miniature banana, sauce of lime & tropical forest honey with candied citrus
Salad of unique thai tropical seasonal fruits & berries with thai basil & mint
Pineapple two ways – fresh phuket pineapple & pineapple sweets
Sweet taro birds nest, yellow bean eggs & rice flour bird

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.