Hauptgewinn!!!

Die heutige Stadtrundfahrt ist zwar größtenteils aufgrund von Starkregen und Gewitter ins Wasser gefallen, aber das macht rein gar nichts. Null, niente, nada! Im Ausland Supermärkte zu besuchen ist bekanntlich eine spannende Angelegenheit und wenn man sich dann noch traut, etwas nur der Optik wegen zu kaufen, gibt es eine fifty-fifty Chance, den berühmten Volltreffer zu landen.

Ehemalige Mitreisende werden sich an Streifzüge durch balinesische Supermärkte in der Vergangenheit erinnern. Objekt der Begierde war Ginger-Tea – allerdings ohne Zusätze von Java-Tee. Einfach nur Ingwer. Bisher war die Suche erfolglos. Heute nicht. Man muss also nach Singapur kommen um zu finden, was man sucht: Vor mir steht eine große Tasse des hoteleigenen Porzellan-Geschirrs mit dampfenden Ingwer-Tee und in der großen Tüte befinden sich jetzt noch 17 Einzelportionen.

Und damit ist das restliche Tagesprogramm komplett über den Haufen geworfen und der Besuch von Sentosa Island gestrichen. Ich muss sofort zum Supermarkt, wo sämtliche Bestände dieses scharf-leckeren Gebräus aufgekauft werden müssen. Im Supermarkt regnet es im Allgemeinen auch weniger… ;-)

1 Kommentare

  1. Supermarkets im Ausländ sind supi, stimmt! Auch wenn man im London-Supermarkt Kondensmilch für Kaffee kauft und dann zuhause feststellt in der Dose befindet sich stichfestes Crème fraîche. So viel zum Thema: „I can english.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.