Kategorie: Rhodos

Friedhofstourismus

Bei Wikipedia sind zum Titel dieses Blogeintrags bereits Informationen hinterlegt. Der Duden hingegen kennt den Begriff „Friedhofstourismus“ (Stand: September 2014) noch nicht. Angeregt durch die Erzählung meines Lieblings-Gatten, der vor 20 Jahren bei seiner ersten Reise nach Rhodos den Friedhof von Afantou besuchte und sich plötzlich mitten in einem Beinhaus wiederfand, dränge ich neugierig zu einem erneuten Friedhofs-Besuch, als wir während einer unserer Insel-Streifzüge an Afantou vorbeikommen. Weiterlesen

Filmreife Strände und Buchten

Wer auf Rhodos einen Strandtag plant, hat die Qual der Wahl: Die Insel bietet unzählige Strände und Buchten – von einsam und romantisch bis hin zu turbulent und laut. Wir gehören eher nicht zu der Sorte von Urlaubern, die sich ganztägig auf Sonnenliegen räkeln um eine (eher ungesunde und daher fragwürdige) Urlaubsbräune zu erlangen. Weiterlesen

Kultur pur auf Rhodos

Wer die griechischen Inseln bereist und neben Partymeile, Strand und Pool-Landschaft nur noch den Speisesaal seines Hotels von innen sieht, ist selber schuld: Wer sich auch nur ein bisschen für Kultur interessiert, kommt auf Rhodos ganz auf seine Kosten. Neben Streifzügen durch die kleinen Gassen der historischen Altstadt, die von einer mehr als vier Kilometer langen Befestigungsmauer umschlossen ist und als UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurde, gehörten die Akropolis von Lindos, der Großmeisterpalast des Johanniterordens, die Ausgrabungsstätte von Kamiros und die Ruinen von Kritinia Castle zu unserem Ausflugsprogramm und wir können jedem Inselbesucher nur wärmstens ans Herz legen, zumindest einen Tag lang mit einem Mietwagen die Insel zu erkunden. Weiterlesen