Auf Touri-Tour mit dem Touri-Bus

Die angenehmste Art, eine Großstadt schnell und ohne Blasen an den Füßen zu erkunden, ist die hoch zu Ross Bus. Nach einer aufregenden Nacht im H10 roma città (in zwei nebeneinander liegenden Zimmern) und einem ausgiebigen Frühstück laufen wir in Richtung historische Altstadt. Auf dem Weg dorthin wird ein kostenintensiver Zwischenstop in einem Schuhgeschäft für Bambinis eingelegt da das aktuell vorhandene Schuhwerk zu klein geworden ist und außerdem nicht zu Vormittags-Temperaturen um 30 Grad passt.

In der Nähe einer Haltestelle treffen wir auf einen Ticket-Verkäufer von Trambus Open und versuchen, ihn zu einem kleinen Familien-Discount zu überreden – allerdings erfolglos: Non riduzione, scusi! Also zahlen wir artig jeweils 20,00 € für uns Erwachsene und 15,00 € für den Knopf, bevor wir Tickets erhalten, mit denen wir innerhalb der nächsten 24 Stunden so oft und lang wir möchten den offenen Touri-Bus nutzen dürfen. Dieser fährt an 7 Tagen der Woche eine feste Route ab, die insgesamt zwei Stunden dauert und über 12 Haltepunkte verfügt, an denen man beliebig ein- und wieder aussteigen kann. Da alle 15 Minuten ein neuer Bus kommt, wartet man nie lange, bis die Tour fortgesetzt werden kann, die man für einen Sightseeing-Zwischenstop unterbrochen hat.

Die Route: Termini – Colosseo – Circo Massimo – Bocca della Verità – Piazza Venezia – San Pietro – Fontana di Trevi – Barberini – Termini

Aufgrund der Ferienzeit sind die Wartezeiten bei den Sehenswürdigkeiten lang: Wir langweilen uns (glücklicherweise im Schatten) ungefähr eine halbe Stunde, bis wir unsere Tickets für die Besichtigung des Kolloseums in den Händen halten. Als wir Mittags den Petersplatz erreichen, finden wir eine mehrere Hundert Meter lange Menschenschlange vor, die sich in der sengenden Sonne nur langsam vorwärts bewegt. Wir tauschen den fest eingeplanten Petersdom-Besuch gegen eine leckere Pizza in einer der kleinen Vatikan-Gassen ein und verschieben den Besuch auf den nächsten Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.