N wie Nasya Karma

Ein wichtiger Bestandteil der Ayurveda-Kur ist Nasya Karma – die Behandlung über die Nasenschleimhaut. Dabei geht es um die Reinigung und den Ausgleich der Doshas im Kopf- und Rachenbereich. Die gesamte Behandlung besteht aus drei Teilen: Inhalation, Kräuterstempel-Massage und der eigentlichen Nasenspülung mit Öl. Aber der Reihe nach: Bei Nasya gibt es noch einige „Spielregeln“ drumherum, die beachtet werden müssen: Weiterlesen

M wie Matara

Mahanama Bridge, Matara

Matara ist die südlichste Stadt Sri Lankas und hier ist – im Gegensatz zu dem verschlafenen Ort rund um das Sithnara – richtig was los. Trotz der nur knapp 50.000 Einwohner gehört Matara zu den wichtigsten Wirtschaftszentren des Landes – die Coastal Line der Sri Lanka Railways führt von der Hauptstadt Colombo über Galle bis zur Endstation in Matara.

Weiterlesen

L wie lernen

Einmal in der Woche kann man im Sithnara Resort freiwillig die Schulbank drücken: Ein Kochkurs von und mit den beiden Küchenmeistern wird angeboten, die zwar kein Wort Deutsch und auch Englisch nur in homöopathischen Dosen sprechen, dafür aber um so besser ihr Handwerk beherrschen und aus jedem noch so langweiligen Gemüse mit ein paar Gewürzen und der richtigen Zubereitungsart wahre Köstlichkeiten zaubern können.  Weiterlesen